Mathias Reynard will den SP-Sitz in der Walliser Regierung

Der Unterwalliser Nationalrat tritt im Frühling 2021 bei den kantonalen Wahlen für den Staatsrat an. Er verzichtet darum auf seine Kandidatur als Co-Präsident der SP Schweiz. 

Mathias Reynard und Priska Seiler Graf
Bildlegende: Reynard hatte im Januar angekündigt, dass er zusammen mit der Zürcher Nationalrätin Priska Seiler Graf für die SP-Präsidentschaft kandidieren werde. Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Die Ärztin Nathalie Urwyler verklagt das Inselspital auf Schadenersatz von 5 Millionen Franken wegen verhinderter Karriere durch Geschlechterdiskriminierung. 
  • Marathonläuferin Maja Neuenschwander war letztes Jahr nicht am Frauenstreik. Wenn jetzt einer wäre, würde sie gehen – sie sagt, warum.
  • Ruf in die Woche: Wie die Strafanstalt Thorberg attraktiver werden soll.

Moderation: Elisa Häni