Mehr und weniger Modernes in der Kunsthalle Bern

An der traditionellen Weihnachtsausstellung in der Kunsthalle Bern sind unter anderem grossformatige monochrome Bilder des 70-jährigen Künstlers Jürg Grünig zu sehen.

Für Kunsthalle-Direktor Philippe Pirotte war Grünig dieses Jahr eine Entdeckung, auch wenn seine Kunst nicht so sehr im Kontext dessen stehe, was heute 'aktuell und gefeiert' sei.

Er suche 'den Mut zu Kunst, die nicht unbedingt aussehen muss wie Kunst', sagt Pirotte. Und was er in Bern oft finde sei die Haltung, dass Künstler möglichst unabhängig von irgendwelchen Strömungen arbeiten wollten.

Informationen zur Weihnachtsausstellung in der Kunsthalle Bern (bis 31. Januar 2010) finden Sie hier.

Beiträge

  • Mehr und weniger Modernes in der Kunsthalle Bern

    An der traditionellen Weihnachtsausstellung in der Kunsthalle Bern sind unter anderem grossformatige monochrome Bilder des 70-jährigen Künstlers Jürg Grünig zu sehen.

    Für Kunsthalle-Direktor Philippe Pirotte war Grünig dieses Jahr eine Entdeckung, auch wenn seine Kunst nicht so sehr im Kontext dessen stehe, was heute 'aktuell und gefeiert' sei.

    Er suche 'den Mut zu Kunst, die nicht unbedingt aussehen muss wie Kunst', sagt Pirotte. Und was er in Bern oft finde sei die Haltung, dass Künstler möglichst unabhängig von irgendwelchen Strömungen arbeiten wollten.

    Informationen zur Weihnachtsausstellung in der Kunsthalle Bern (bis 31. Januar 2010) finden Sie hier.

    Elisa Häni

Moderation: Priska Dellberg, Redaktion: Elisa Häni