Nach Kartell-Vorwürfen: Bern will mehr agieren statt reagieren

Die Kartell-Vorwürfe in der Kies- und Deponiebranche liessen den Kanton Bern nicht im besten Licht erscheinen. Jetzt reagiert er mit einer Begleitgruppe – mit dem Ziel, dass die Informationen fliessen sollen.

Der Kanton Bern will die Kiesbranche besser steuern und damit eine Forderung des Grossen Rates erfüllen.
Bildlegende: Der Kanton Bern will die Kiesbranche besser steuern und damit eine Forderung des Grossen Rates erfüllen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Psychiatriezentrum Münsingen will aufrüsten: Zu diesem Zweck werden 53 Millionen Franken in Gebäude investiert.
  • Neue Besteuerung der Motorfahrzeuge in Freiburg: Besitzer von «sauberen» Autos sollen weniger Steuern bezahlen müssen.

Moderation: Leonie Marti, Redaktion: Peter Brandenberger