Neuer SP-Präsident ist bereit für "Knochenarbeit"

Roland Näf ist am Mittwoch Abend zum neuen Präsidenten der kantonalen SP gewählt worden. Er wird die Partei zusammen mit Sabina Stör und Ursula Zybach leiten. Er sei bereit, "Knochenarbeit" zu leisten, sagte Näf.

Die Nomination von Ständerätin Simonetta Sommaruga zur Bundesratskandidatin wurde von den Parteimitgliedern einstimmig bestätigt.

weiter in der Sendung:

  •  Walliser Regierung gibt Hochspannungs-Studie in Auftrag

Moderation: Michael Sahli, Redaktion: Michael Sahli