Pilotenfehler führte zu PC-7-Absturz am Schreckhorn

Nach knapp zwei Jahren ist klar, weshalb eine PC-7 im September 2017 am Schreckhorn (BE) abgestürzt ist. Der Pilot, der beim Absturz tödlich verunglückte, flog laut der Militärjustiz trotz ungenügender Sichtverhältnisse nach den Regeln des Sichtflugs statt im Instrumentenflugverfahren.

Das Verfahren ist rechtskräftig abgeschlossen. Der Pilot war beim Absturz ums Leben gekommen.
Bildlegende: Das Verfahren ist rechtskräftig abgeschlossen. Der Pilot war beim Absturz ums Leben gekommen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • So sieht Agglo-Lac aus: Das Stadtentwicklungsprojekt in Nidau und Biel kann ab sofort besichtigt werden. Die Hochhäuser werden tiefer gebaut als ursprünglich geplant.
  • Begrenzte Kaderlöhne in staatsnahen Betrieben? Die Berner Regierung nimmt die Spitzenlöhne solcher Betriebe unter die Lupe.

Moderation: Jörg André, Redaktion: Elisa Häni