Proteste gegen Rentenalter-Erhöhung in Bern

Ein paar hundert Angestellte der Stadt Bern demonstrierten am Donnerstag vor dem Rathaus gegen den Parlaments-Entscheid, das Rentenalter der Stadtangestellten auf 65 Jahre (resp. 64 für Frauen) zu erhöhen.

Das Parlament dürfte auf Antrag der Stadtregierung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal grundsätzlich über die Frage diskutieren.

Beiträge

  • Proteste gegen Rentenalter-Erhöhung in Bern

    Ein paar hundert Angestellte der Stadt Bern demonstrierten am Donnerstag vor dem Rathaus gegen den Parlaments-Entscheid, das Rentenalter der Stadtangestellten auf 65 Jahre (resp. 64 für Frauen) zu erhöhen. Im Stadtrat wurde das Thema anschliessend noch einmal diskutiert.

    Der Gemeinderat bat das Parlament, bei einer nächsten Gelegenheit auf seinen Entscheid zurückzukommen. Der Ratspräsident hat den Antrag angenommen und will das Thema neu traktandieren.

    Der Entscheid des Berner Stadtrats am 3. Juni war für viele sehr überraschend zustande gekommen, ohne Einbezug der Personalvertretungen. Der Gemeinderat kritisierte daraufhin das Vorgehen des Parlaments.

    Elisa Häni

  • Berner Schule: Speziallehrkräfte sind Mangelware

    In der Berner Schule werden Kinder mit Lernschwierigkeiten nicht mehr in Kleinklassen, sondern in Regelklassen unterrichtet. Das braucht mehr spezialisierte Lehrkräfte - und die sind Mangelware. Jetzt müssen sich die Schulleitungen nach der Decke strecken.

    Die Erziehungsdirektion findet das halb so schlimm.

    Jörg André

  • Thuner Wahlen 2010: Grüne wollen Gemeinderatssitz

    Die Thuner Wahlen von Ende November 2010 werden farbig. Nun steigen auch die Grünen ins Rennen um einen der 5 Gemeinderatssitze. Favoritin ist Stadträtin Andrea de Meuron. Fraktionschef Thomas Hiltpold verzichtet. Zudem gibt es keine grüne Kandidatur ums Stadtpräsidium.

    Christian Strübin

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin