Quecksilber im Boden: jede zweite Parzelle muss saniert werden

Die Untersuchung der Quecksilberverschmutzung in den Böden bei Visp zeigt ein erstes Ausmass der Schäden. 98 Parzellen wurden untersucht. Jede zweite Parzelle ist mehr oder weniger mit Quecksilber belastet.

Wohnparzellen entlang des Grossgrundkanals müssen zum Teil saniert werden.
Bildlegende: Key

Weiter in der Sendung:

Grand-Prix-Fans trainieren den Ernstfall: Lauf-Vorbereitungen boomen

Kinder lernen Gleichstellung: Eine Ausstellung in Freiburg sensibilisiert

Moderation: Christian Liechti, Redaktion: Christian Strübin