Sozialhilfe zu tief? Skos kritisiert den Kanton Bern

Laut einer Studie reicht der aktuell geltende Grundbedarf in der Sozialhilfe nur knapp aus, um eine menschenwürdige Existenz zu sichern. Bei noch tieferen Beträgen – wie im Kanton Bern geplant – würden insbesondere Kinder leiden, sagt die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (Skos).

Zwei Frauen in Beratungsgespräch
Bildlegende: Wie viel Sozialhilfe braucht ein Mensch zum Leben? Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Mit 40 Projekten soll der Kanton Bern in den nächsten vier Jahren entwickelt werden.

Moderation: Urs Gilgen, Redaktion: Matthias Haymoz