Stellenabbau bei den Kraftwerken Oberhasli KWO

Das Berner Oberländer Kraftwerkunternehmen KWO baut in den nächsten zwei Jahren 50 der bisher 350 Stellen ab. Damit sollen die KWO kleiner und kostengünstiger werden. Es ist die Folge davon, dass das Unternehmen mit dem Wasserstrom aus den Grimselwerken in Europa praktisch kein Geld mehr verdient.

Wasserstrom wirtschaftlich unter Druck - KWO-Turbinenhaus in Innertkirchen
Bildlegende: Wasserstrom wirtschaftlich unter Druck - KWO-Turbinenhaus in Innertkirchen Christian Strübin/SRF

Weiter in der Sendung:
Das bernische Kantonsparlament lehnt einen Vorstoss der SP ab, der überall im Kanton Bern Parkgebühren von der ersten Minute an einführen wollte.
Die Stadtberner Wahlen 2016 werfen ihre Schatten voraus, auch im grünen Lager. Das Grüne Bündnis grenzt sich gegen die Grüne Freie Liste ab - auch mit einer eigenen Stadtpräsidentinnen-Kandidatur.

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin