Unfallursache bekannt: Güterzug im Bahnhof Brig überfuhr Rotlicht

Der in die Kollision verwickelte BLS-Güterzug hat vor dem Unglück am frühen Donnerstagmorgen auf der Simplonstrecke Rotlicht überfahren.

Dies sagte der Chef der Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe UUS, Walter Kobelt.  Verantwortlich dafür könnten unter anderem Defekte an den Bremsen, dem Stellwerk oder den Geleisen sein. Der bei der Kollision entstandene Sachschaden wird auf drei bis fünf Millionen Franken geschätzt.

Weitere Themen:

  • Die Lonza muss sparen - auch in Visp
  • Die Freiburger Kantonalbank mit dem 16. Rekordjahr in Folge
  • Neue Umfrage zum Grosskanton Jura: Eine Mehrheit in den Kantonen Neuenburg, Jura und im Berner Jura befürwortet die Idee

Beiträge

Moderation: Brigitte Mader, Redaktion: Priska Dellberg