Walliser Start-Up: «Die Coronakrise ist für uns eine Chance»

Aufgrund der Coronakrise ist das Interesse an der digitalen Plattform eines Walliser Entwicklers stark angestiegen, vor allem bei Schulen. Auf der Plattform kann man gleichzeitig Mails verschicken, chatten oder Videos austauschen. Ein Gespräch mit dem Erfinder.

Rund 350 Schulklassen aus der ganzen Schweiz sind interessiert an der Plattform aus dem Wallis
Bildlegende: Rund 350 Schulklassen aus der ganzen Schweiz sind interessiert an der Plattform aus dem Wallis Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Auf dem BEA-Gelände in Bern ist seit Mittag ein neues Drive-in-Testzentrum offen, bei dem man sich auch ohne ärztliche Überweisung auf Coronaviren testen lassen kann. Der Andrang am ersten Tag war gross.
  • In Thun werden Obdachlose nun im Pfadfinderheim untergebracht, weil sonst die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.

Moderation: Christine Widmer, Redaktion: Martina Koch