Walliser Wolf ist erlegt

Am frühen Morgen des 11. August hat ein Walliser Wildhüter einen männlichen Wolf auf einer Alp in der Nähe von Montana erlegt. Das Tier hielt sich in der Nähe einer Rinderherde auf, die von Wolf-Angriffen schon betroffen war und war zum Abschuss freigegeben.

Bei den Wildhütern mehrten sich die Anzeichen, dass mehrere Wölfe in der Gegend seien und sie waren besonders wachsam.

Weiter in der Sendung:

  • Das Gespräch mit Simonetta Sommaruga, Bundesrats-Kandidatin.
  • Acht Jahre nach der Expo02 ist das Expo-Terrain in Biel und Nidau nach wie vor eine brachliegende Leere. Und das ist für eine künftige Nutzung ein Riesenvorteil, sagt der Architekt und  Stadtwanderer Loderer.

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Christian Strübin