Was lief schief beim Berner Bärenpark?

Der Bau des Bärenparks in Bern kostet im schlimmsten Fall mehr als 23 Millionen Franken, statt wie zuletzt angenommen gut 14 Millionen. Grund für die Kostenexplosion sei der instabile Aare-Hang, in welchen der Park gebaut ist, sagten die zuständigen Behörden.

Dazu ein Kommentar: War es richtig, das Projekt ohne Steuergelder zu planen?

Weiter:

  • Amt Fraubrunnen verkauft sein Ferienheim in Schönried an Le Rosey.

Moderation: Elisa Häni, Redaktion: Elisa Häni