Weniger Unfälle - mehr Tote auf Berner Strassen

Die Kantonspolizei Bern zählte im Jahr 2009 deutlich weniger Verkehrsunfälle als im Jahr zuvor. Insgesamt registrierte die Polizei 6277 Unfälle und damit 460 weniger als 2008.

Deutlich gestiegen ist die Zahl der Todesopfer: 53 Personen starben auf dem Berner Strassennetz, zehn mehr als im Vorjahr. Die 20 bis 24-Jährigen verursachten die meisten Unfälle, Ursachen waren zu hohes Tempo, Alkohol und Unaufmerksamkeit und fast ein Drittel aller Unfälle ereignete sich an Wochenenden.

Weiter:

Die Walliser Kantonalbank steigert Gewinn und Bilanzsumme: Die Bilanzsumme beträgt knapp 10 Milliarden Franken, der Bruttogewinn 116 Millionen Franken.

Beiträge

Moderation: Christian Strübin, Redaktion: Matthias Baumer