Wie hält es das Wallis mit dem Agassizhorn?

Die drei Standortgemeinden Grindelwald BE, Guttannen BE und Fieschertal VS wollen das Agassizhorn nicht umbenennen. Der Naturforscher Louis Agassiz sei zwar ein Rassist gewesen, eine Umbenennung des Berges könne das in der Geschichte Geschehene jedoch nicht ungeschehen machen.

Die schweizerisch-haitianische Kuenstlerin Sasha Huber auf dem Agassizhorn am Donnerstag, 21. August 2008.
Bildlegende: Die schweizerisch-haitianische Kuenstlerin Sasha Huber auf dem Agassizhorn am Donnerstag, 21. August 2008. Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Das Musikfestival Stars of Sounds in Aarberg wird wegen des Coronavirus von September 2020 auf Juni 2021 verschoben. 
  • Ein 55-jähriger deutscher Alpinist ist am Mittwoch bei der Rückkehr von einer Bergtour an der Dent Blanche im Wallis tödlich verunglückt.