Zu wenig Kies in Berner Flüssen

Die intensive Nutzung und Bändigung der Schweizer Fliessgewässer haben den Geschiebehaushalt aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Erosion steigt, Fische leiden. Auf 3000 Kilometern sind Massnahmen geplant, ohne den Hochwasserschutz zu schwächen. Auch der Kanton Bern ist betroffen.

Die Birs bei Bévilard sieht natürlich aus, hat aber kaum mehr Kies.
Bildlegende: Die Birs bei Bévilard sieht natürlich aus, hat aber kaum mehr Kies. Thomas

Weiter in der Sendung:

Die Stadt Freiburg schreibt schwarze Zahlen.

Im Wallis stehlen Diebe immer wieder Geld aus Kirchen.

Moderation: Christian Liechti, Redaktion: Thomas Pressmann