Zugsunglück Oberwallis: Zu schnell aus der Kurve

Das Zugsunglück Goms, bei dem vor einer Woche ein Fahrgast getötet und 40 verletzt wurden, ist auf menschliches Versagen zurückzuführen.

Für die Unfall-Untersuchungsstelle steht fest, dass der Lokführer zu früh aus einer Kurve heraus beschleunigt hat und deshalb der letzte Wagen umkippte, entgleiste und die zwei Wagons vor ihm mitriss. Alle anderen, technischen, geologischen oder meteorologischen Gründe seien klar auszuschliessen.

Weiter in der Sendung:

  • Bootsunglück Bielersee vom 11. Juli - nun ist ein Boots-Eigentümer aus der Region im Zentrum der polizeilichen Ermittlungen.
  • Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz vor neuem Prozess: Der Staatsanwalt klagt abermals u.a. wegen Geldwäscherei, Urkundenfälschung und schwerem Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Moderation: Peter Brandenberger, Redaktion: Peter Brandenberger