10 Prozent Minus für Bündner Hotellerie im Februar

Verglichen mit dem Februar 2008 gingen die Logiernächte im Februar 2009 um 90'000 Übernachtungen zurück. Man habe mit einem Minus rechnen müssen, dass dies nun derart schnell und heftig komme, sei überraschend, sagt Gaudenz Thoma, Geschäftsführer von Graubünden Ferien.

Nun müssten die verschiedenen Tourismusregionen der Schweiz mehr zusammen spannen um sich für den Sommer zu rüsten.

Weitere Themen:

  • Graubünden senkt Steuern für Reiche und Unternehmen, Einbussen von 39 Mio. könne man sich leisten
  • Rätoromanischer Hip Hop in den Hitparaden-Charts, die Erfolgsgeschichte der Liricas Analas
  • Stillegung der Fischfarm in Oberriet hat begonnen, die letzten 400'000 Melander-Fische werden getötet

Moderation: Georg Fromm