980 Kilometer Hautfaden vernäht

Das Kantonsspital Graubünden hat im vergangenen Jahr rund 27 Millionen Franken Gewinn erwirtschaftet, etwas weniger als im Vorjahr. Zudem verrät der Jahresbericht, dass gut 17'000 Mal operiert wurde und dabei 980 Kilometer Hautfaden vernäht wurden. Spital-CEO Arnold Bachmann im Gespräch.

980 Kilometer Hautfaden vernäht
Bildlegende: Am Kantonsspital Graubünden wurden 2018 fast 1000 Kilometer Hautfaden vernäht. SRF

Weitere Themen:

  • Geplantes Resort in Flims gibt zu reden.
  • Alois Vinzens soll zum Churer Bus wechseln.

Moderation: Pius Kessler, Silvio Liechti