Bündner Hotelierpräsident fordert Euromindestkurs

Graubünden hat in der vergangenen Sommersaison schweizweit am meisten Hotelübernachtungen verloren. Für Ernst Wyrsch, Präsident von Hotelleriesuisse Graubünden ist klar, ohne Wiedereinführung eines Euromindestkurses durch die Nationalbank, kann es nicht weitergehen.

Präsident Hotellieresuisse Graubünden, Ernst Wyrsch
Bildlegende: Präsident Hotellieresuisse Graubünden, Ernst Wyrsch ZVG

Weitere Themen:

  • Hochalpines Institut in Ftan will bis in zwei Jahren wieder über 100 Schüler haben.
  • Walservereinigung fordert mehr Sensibilität für ihren Dialekt.

Moderation: Sara Hauschild