Churer Rheintal: 27 Millionen für Velo, Fussgänger und ÖV

Mit acht Millionen beteiligt sich der Kanton Graubünden am zweiten «Agglomerationsprogramm Chur». Von 2015 bis 2018 sollen laut dem Amt für Raumentwicklung 27 Millionen Franken in Chur und an einzelnen Orten im Rheintal investiert werden. Der Bund übernimmt bis zu 11 Millionen.

Vor allem der öffentliche Verkehr und der Langsamverkehr sollen profitieren.
Bildlegende: Das zweite «Agglomerationsprogramm Chur» läuft von 2015-2018.

Weitere Themen:

  • Pilotprojekt: Asylsuchende als «Geissenpeter»
  • «Bergpiraten»: SRF-Kulturfachmann Andreas Kläui zur Premiere im Theater Chur

Moderation: Luca Laube