Churer Stadtparlament tagt digital

Premiere in Graubünden: Zum ersten Mal debattiert morgen Donnerstag ein Parlament virtuell. Wieso per Namensaufruf abgestimmt wird und wie sich die rechtliche Lage präsentiert.

Eine Parlamentssitzung per Videokonferenz wäre ein Novum in Chur.
Bildlegende: Für viele gehören Videokonferenzen neuerdings zum Alltag. Keystone

Weitere Themen:

  • Bündner Regierung unterstützt Kinderkrippen mit einer Million Franken. Das Geld zur Übrückung der Corona-Krise reiche drei bis vier Monate, schätzt Regierungsrat Marcus Caduff.
  • Mit einem geschlossenen Geschäft in die Selbstständigkeit starten: Das Corona-Porträt einer Neo-Unternehmerin.

Moderation: Michael Ulmann, Redaktion: Peter Schürmann