Cousins im Stadtrat: «Ein mulmiges Gefühl»

Marco Tscholl möchte in den Churer Stadtrat. Dort würde er an der Seite seines Cousins Urs Marti regieren. Dieses Verwandtschaftsverhältnis ist rechtlich unbedenklich. Rechtsprofessor Benjamin Schindler hat trotzdem ein «mulmiges Gefühl».

Seite an Seite mit dem Cousin im Stadtrat: Rechtlich unbedenklich.
Bildlegende: Seite an Seite mit dem Cousin im Stadtrat: Rechtlich unbedenklich.

Weitere Themen

  • Churer Stadtregierung legt Masterplan für Sportstätten-Erneuerung vor: Fussball vor Eishockey und Schwimmen; dazu ein Parkhaus und eine neue Sporthalle.
  • Zuwenig Politikerinnen und Politiker: Klosters-Serneus verschiebt den Wahltermin.
  • SVP mag BDP-Kandidaten nicht: In Chur verweigert die SVP dem BDP-Kandidaten Marco Tscholl die Unterstützung als Stadtratskandidat.

Moderation: Stefanie Hablützel