Doch kein Thermalwasser in Falera

Geologen behaupteten, dass unter dem Boden der Gemeinde Falera Thermalwasser sprudle. Die Gemeinde investierte knapp 40'000 Franken in die Abklärungen. Nun ist klar: Die Gemeinde kann das Wasser nicht nutzen.

Falera
Bildlegende: Mit 19 Litern pro Minute werde die Gemeinde Falera nicht reich, sagt Gemeindepräsident Casutt. Keystone

Weitere Themen

  • Die Ausserrhoder Regierung will keine Schnellschuss-Entscheidungen fällen.
  • An der morgigen Glarner Landsgemeinde sind vor allem zwei Geschäfte über den öffentlichen Verkehr umstritten.

Moderation: Philipp Gemperle