Durchmesserlinie startet durch

Im Frühjahr sprach Appenzell Innerrhoden als letzter beteiligter Kanton die nötigen Kredite für das Projekt «Durchmesserlinie» der Appenzeller Bahnen. Nun folgt die konkrete Umsetzung des Bahnprojekts. Die Gesamtleitung hat neu nicht mehr eine Einzelperson, sondern ein Ingenieurbüro.

Die Durchmesserlinie soll eine direkte Verbindung ohne Umsteigen zwischen Appenzell und Trogen bringen
Bildlegende: Die Durchmesserlinie soll eine direkte Verbindung ohne Umsteigen zwischen Appenzell und Trogen bringen zvg

Weitere Themen

  • Der verurteilte Connyland-Tierarzt zieht den Fall weiter.
  • Davos geht mit einer weissen Liste gegen WEF-Abzocker vor.
  • In St. Gallen kann man sich mit einem App gegen die Parkplatzknappheit wappnen.

Moderation: Philipp Gemperle