Ermittlungen wegen totem Steinbock im Grenzgebiet

Im Sommer haben die Bündner Jagdbehörden im Grenzgebiet zu Österreich zwei Steinböcke markiert. Bei der Aktion verendete ein Tier auf ausländischem Boden. Der Fall ist bei der österreichischen Staatsanwaltschaft hängig.

Weiter in der Sendung:

  • 3 Jahre Kulturmarketing beim Kanton Graubünden.Ein Gespräch mit Charlotte Schütt
  • St.Galler Schule wegen Drohung geräumt
  • Wer wird Nachfolger von Sp Nationalrat Werner Marti?

Moderation: Georg Fromm