Finanzspritze für den Bündner Tourismus

Die Bündner Regierung will den Tourismus unterstützen. Eine Finanzspritze von knapp 800'000 Franken soll das Sommergeschäft beflügeln. Die Gelder sollen in die Werbung investiert werden.

Weitere Themen:

  • Landquart will LED-Strassenbeleuchtung
  • Hanspeter Danuser ist nicht mehr «Mr. St. Moritz»
  • Thurgau stimmt über freie Schulwahl ab

Beiträge

  • Noch einmal mehr Geld für Tourismuswerbung

    Die Bündner Regierung verlängert das Impulsprogramm für den Tourismus: für zusätzliche Marketingmassnahmen erhält die Organisation Graubünden Ferien dieses Jahr 790'000 Franken.

    Dieses zusätzliche Geld für den Tourismus soll der Branche helfen, die Folgen der Wirtschaftskrise besser zu überstehen. Die Erfahrungen mit einem ersten Beitrag letztes Jahr sind laut Mitteilung der Regierung positiv. 

     

  • Jürg Conzett vertritt die Schweiz in Venedig

    Grosse Auszeichnung für den Churer Bauingenieur Jürg Conzett: er vertritt die Schweiz an der Architekturbiennale in Venedig und gestaltet dort den Schweizer Pavillon. Sein Beitrag heisst "Landschaft und Kunstbauten", wie das Bundesamt für Kultur mitteilt.

    Conzett hat sich vor allem als Konstrukteur von Brücken einen Namen gemacht. Für die Ausstellung in Venedig arbeitet er mit dem Fotografen Martin Linsi zusammen.

  • Landquart geht ein Licht auf

    Die Gemeinde Igis-Landquart will die alte Strassenbeleuchtung ersetzen, geplant ist die flächendeckende Installation von LED-Leuchten. Igis ist die erste Schweizer Gemeinde, die komplett auf diese neue, energiesparende Technologie setzt.

    Silvio Liechti

Moderation: Georg Fromm