Graubünden rechnet mit einem Defizit von 55 Millionen Franken

Der Kanton Graubünden gibt unter anderem mehr Geld für seine Spitäler und Kliniken aus.

Finanzdirektorin Steiner sorgt sich um die Kantonsfinanzen.
Bildlegende: Finanzdirektorin Steiner sorgt sich um die Kantonsfinanzen. SRF

Weitere Themen:

  • Das Bündner Kantonsspital wird fit für die Zukunft gemacht. Dafür werden in den nächsten Jahren 430 Millionen Franken investiert.
  • Markus Wolf aus Domat/Ems ist der neue Mann an der Spitze von Swiss-Ski. Eine Woche nach seinem Amtsantritt sagt er, warum er länger als seine Vorgänger im Amt bleiben will.

Moderation: Sarah Hauschild