Graubünden rechnet mit roten Zahlen

Im Voranschlag der Bündner Staatsrechnung 2011 steht zuunterst eine Minus. Es ist allerdings kein grosses Minus. Es beträgt 20 Millionen Franken.

Weitere Themen:

  • Mit Olympia kommt auch wieder die Kritik
  • Wie die Felszeichnungen in Carschenna «verschützt» wurden
  • Und die Luft beim FC St.Gallen wird immer dünner

Redaktion: Roland Wermelinger