Graubünden soll Mountainbike-Region Nr. 1 werden

Zusammen mit Tourismus- und Wirtschaftsvertretern hat der Kanton ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet. Dieses soll in den nächsten Jahren mit einem Gesamtbeitrag von 3,6 Mio. Franken umgesetzt werden.

Verbesserte Bikerouten, Transporte und extra Hotels gehören dazu, wie auch eine Befragung unter Mountainbikern zur Bedürfnisabklärung und verbesserte Internetauftritte.

Weitere Themen:

  • Musikantenstadl-Moderator Andy Borg macht kein Geheimnis aus seiner Liebe zu Davos
  • Kanton gibt Sprachorganisationen mehr Geld
  • St.Galler CVP-Regierungsrat Joe Keller tritt zurück, das Gerangel um seine Nachfolge beginnt
  • Stadler Rail will nicht gegen SBB klagen
  • Auslegeordnung zu Glarner Parlamentswahlen am Sonntag

Beiträge

  • Bündner Ärzte sollen Medikamente verkaufen dürfen

    Die Regierung hat die Teilrevision des Gesundheitsgesetztes in die Vernehmlassung geschickt.

    Zur Zeit dürfen Ärzte nur dann Medikamente uneingeschränkt abgeben, wenn sie ihre Praxis in einem Dorf ohne Apotheke haben. Diese Beschränkung soll fallen, da das Ziel, abseits der Zentren die Eröffnung von Apotheken zu fördern, nicht erreicht wurde. Die Bevölkerung sei in weiten Teilen des Kantons bei der Versorgung mit Medikamenten nach wie vor auf Arztpraxen angewiesen. Die Teilrevision zum Gesundheitsgesetz geht in die Vernehmlassung.

  • Mehr Kantonsgelder für Sprachorganisationen

    Der Kanton Graubünden erhöht seine Beiträge an die drei Sprachorganisationen Lia Rumantscha, Pro Grigioni Italiano und die Walservereinigung. Dies hat die Bündner Regierung beschlossen und einer befristeten Aufstockung der Kantonsbeiträge zugestimmt.

    Der Lia Rumantscha und der Pro Grigioni Italiano werden für die Jahre 2011 und 2012 zusätzliche Betriebsbeiträge von je 60'000 Franken pro Jahr gewährt, die Lia Rumantscha erhält jährlich 500'000 Franken und die Pro Grigioni Italiano 170'000 Franken. Der Beitrag an die Walservereinigung Graubünden wird in der neuen Leistungsvereinbarung für die Jahre 2011 bis 2014 um 30'000 Franken auf 155'000 Franken aufgestockt (sda).

  • Graubünden soll Mountainbike-Region Nr. 1 werden

    Zusammen mit Tourismus- und Wirtschaftsvertretern hat der Kanton ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet. Dieses soll in den nächsten Jahren mit einem Gesamtbeitrag von 3,6 Mio. Franken umgesetzt werden.

    Verbesserte Bikerouten, Transporte und extra Hotels gehören dazu, wie auch eine Befragung unter Mountainbikern zur Bedürfnisabklärung und verbesserte Internetauftritte.

  • Musikantenstadl-Moderator Andy Borg ist begeistert von Davos

    Mit der Volksmusiksendung Musikantenstadl kann sich Davos Millionen von TV-Zuschauern von der besten Seite präsentieren. Ein Rahmenprogramm soll dafür sorgen, dass die Hotellerie im Landwassertal mit rund 10'000 Übernachtungen profitiert.

     

    Auch langfristig will Davos aus dem Musikantenstadl Kapital schlagen. So soll die internationale Fernsehsendung auch in Zukunft regelmässig in Davos produziert werden. Die Verantwortlichen des Musikantenstadls und auch der Moderator Andy Borg zeigen sich auf Anfrage des Regionaljournals von der Landschaft und der Stimmung in der Bevölkerung begeistert.

    Sascha Zürcher

Moderation: Riccarda Simonett