Guido Tognoni: «Ich kenne sonst keinen zweiten FIFA-Insider»

Egal ob Privatradio, Zeitung oder eine der SRF-Sendungen: Der Bündner Guido Tognoni war in den letzten Wochen auf allen Kanälen präsent. Korrupt sei die Fifa und müsse zerschlagen werden. Ein Gespräch über seine Rolle und wie er mit Korruption während seiner FIFA-Zeit umgegangen ist.

«Mir ist egal, wenn man mir nicht glaubt», sagt Guido Tognoni.
Bildlegende: «Mir ist egal, wenn man mir nicht glaubt», sagt Guido Tognoni. Imago

Weiter in der Sendung:

  • Rumantsch Grischun unter Druck: Nun will die Lia Rumantscha die Standardsprache erst aber der Oberstufe einführen.
  • Preisgekrönte Reportage: Philipp Inauen von Radio SRF gewinnt den Ostschweizer Medienpreis mit dem Stück «Von der Suche nach dem idealen Hackbrett-Klang».

Moderation: Stefanie Hablützel