Kein Aufschub für Sicherstellung von Remo Stoffels Steuern

Der Bündner Immobilienunternehmer Remo Stoffel hat beim Bundesgericht vergeblich die aufschiebende Wirkung für eine Sicherstellung von Steuerforderungen beantragt. Das Bundesgericht führt in einer Verfügung aus, die öffentlichen Interessen an einer Sicherstellung würden überwiegen.

Es geht um Steuerschulden von rund 50 Millionen Franken.
Bildlegende: Stoffel zog ein Urteil des Bündner Verwaltungsgerichts von Mitte Juni ans Bundesgericht weiter. Keystone

Weitere Themen: 

  • Graubünden gibt 117 Mio. Franken für Kurzarbeit aus. 
  • FCSG vor dem letzten Heimspiel. 

Moderation: Selina Etter