Kinderklinik Davos muss Bilanz deponieren

Die Kinderklinik Davos ist hochverschuldet und jetzt offensichtlich am Ende: Sie muss ihre Bilanz deponieren. Dies bestätigt Stiftungsratspräsident Luzius Schmid auf Anfrage. Allerdings wollen Mitglieder der Stiftung jetzt auf anderem Weg die Klinik in anderer Form wiederbeleben.

Die Kinderklinik selber ist seit über einem Jahr geschlossen, sie hat weder Patienten noch eine Betriebsbewilligung. Stiftungspräsident Schmid versuchte vergeblich, die Klinik in bisheriger Form zu retten.

Weiter in der Sendung

  • Verzögerung beim Millionenbau in Disentis
  • Logiernächte wieder am steigen
  • Frühlingsausstellung Higa in Chur

Beiträge

  • Frühlingsausstellung Higa in Chur

    In Chur findet derzeit die Handels-, Industrie- und Gewerbeausstellung (Higa) statt. Rund 200 Aussteller aus unterschiedlichen Branchen präsentierten während acht Tagen auf dem Gelände der Stadthalle ihre Dienstleistungen und Produkte.  Die Churer Frühlingsmesse, die zum 54.

    Mal stattfindet, lockte in den vergangenen Jahren jeweils gegen 70'000 Besucherinnen und Besucher an.

    regi.online

  • Logiernächte wieder am steigen

    Die Zahl der Übernachtungen im Kanton Graubünden ist im März gegenüber dem Vorjahr wieder gestiegen: um rund 7 Prozent. Sie liegt damit über dem Schweizer Durchschnitt. Das zeigt die jüngste Statistik des Bundes.

    Allerdings liegen die übernachtungszahlen noch immer weit unter dem Spitzenjahr 2008.

    regi.online

  • Verzögerung beim Millionenbau in Disentis

    Der geplante Neubau eines gehobenen Hotels in Disentis verzögert sich: Nachdem der Kanton die Rahmenbewilligung für die Überbauung „Acla de Fontauna" erteilte, hoffte die Gemeinde, dass die Initianten die Baubewilligung noch diesen Sommer einreichen.

    Jetzt aber winken die Investoren ab: Auf Anfrage von Radio DRS sagt Initiant Franz Hidber,  dass es „ein paar Monate" gehen werde, bis geklärt  sei, wie die gefährlichen Altlasten umweltgerecht entsorgt würden. Dies sei eine Auflage des Kantons. Bevor diese Frage nicht geklärt sei, dürfe das alte Hotel, das jetzt noch am Platz steht, nicht abgebrochen werden. Es sei eher unwahrscheinlich, dass die Baubewilligung noch dieses Jahr eingereicht werde, sagt Hidber, der rund 40 Millionen ins neue Hotel investieren will.

    Pius Kessler

  • Kinderklinik Davos muss Bilanz deponieren

    Die Kinderklinik Davos ist hochverschuldet und jetzt offensichtlich am Ende: Sie muss ihre Bilanz deponieren. Dies bestätigt Stiftungsratspräsident Luzius Schmid auf Anfrage. Allerdings wollen Mitglieder der Stiftung jetzt auf anderem Weg die Klinik in anderer Form wiederbeleben.

    Die Kinderklinik selber ist seit über einem Jahr geschlossen, sie hat weder Patienten noch eine Betriebsbewilligung. Stiftungspräsident Schmid versuchte vergeblich, die Klinik in bisheriger Form zu retten.

    Sara Hauschild

Autor/in: Pius Kessler