Mögliche Wende im Streit um Rumantsch Grischun

Die rätoromanische Sprachorganisation Lia Rumantscha will «einen Krieg vermeiden». Deshalb schlägt sie vor, die Schulbücher künftig in Rumantsch Grischun und den Idiomen zu publizieren. Für die Befürworter von Rumantsch Grischun ist das ein «fauler Kompromiss».

Weitere Themen:

  • Touristiker fordern einen Tarifverbund für Nordbünden.
  • Seit Jahrzehnten schlummern berühmte Totentanzbilder im Archiv.

Moderation: Stefanie Hablützel