Nach dem Währungsknall: Forderungen aus Graubünden an die Politik

Seit gestern sind Ferien hierzulande für Leute aus dem Euroraum massiv teurer geworden. Nachdem die Nationalbank bekannt gegeben hatte, dass sie den Euromindestkurs nicht mehr aufrechterhält, ist der Franken im Vergleich zum Euro deutlich stärker geworden. Touristiker fordern nun Massnahmen.

Weitere Themen:

  • Wechselkurs: Ausländische Einkaufszentren rüsten sich für Ansturm aus der Schwiz.
  • Der Wolf ist weniger stark geschützt.

Moderation: Stefanie Hablützel