Schlechtes Jahr für Bündner Fischer

2018 wurden so wenig Fische gefangen, wie nie seit Einführung der Fischfangstatistik 2002. Der Negativtrend bei den Fischfängen setzt sich also fort. Gründe seien die Nutzung der Gewässer, die Murgänge, Mikroverunreinigungen, aber auch die Klimaveränderungen, die den Fischen zusetzen.

Fischfang 2018
Bildlegende: Wenige Fische bereiten den Bündner Fischern Sorgen. zvg

Weitere Themen

  • Ansturm auf St. Galler Stiftsbezirk
  • Rettungssanitäter Daniel Bähler über seinen Alltag
  • Der «Moritz» erscheint im neuen Glanz, die Innerrhoder Kirche wurde ein Jahr lang renoviert

Moderation: Andrea Huser