Sicherheitskosten für das WEF sind höher als bisher kommuniziert

Indirekt zahlen alle Kantone mit. Sie verlangen für einen 24-Stunden Einsatz einer Polizistin oder eines Polizisten 600 Franken, die Kosten liegen jedoch deutlich höher. Von den mindestens 45 Millionen Franken Sicherheitskosten in diesem Jahr trägt das WEF selbst nur einen kleinen Teil.

Sicherheitskosten WEF Davos
Bildlegende: Sicherheitskosten WEF Davos keystone

Weitere Themen: 

  • Eine Briefmarke für jeden Bürger: Die Regierung lehnt vorfrankierte Abstimmungscouverts ab. 
  • Neuer Bündner SVP-Präsident soll Roman Hug werden, Grossrat und Gemeindepräsident von Trimmis. 
  • Das Kantonsspital Graubünden fordert eine neue Spitalregion zusammen mit den Kantonen St. Gallen und Glarus. 

Moderation: Stefanie Hablützel