Trotz Covid-Millionen keine Steuererhöhung

Der Kanton Graubünden gab für die Folgen der Covid-Pandemie bereits 85 Millionen aus. Trotzdem: Der Finanzdirektor sieht keinen roten Streifen am Finanzhimmel. Er glaubt auch nicht, dass ein grosses Sparpaket nötig ist. Und: Eine mögliche Steuererhöhung sieht er ebenso nicht.

Trotz Corona-Pandemie keine Steuererhöhung
Bildlegende: Trotz Corona-Pandemie keine Steuererhöhung keystone


Weitere Themen

  • Pumpspeicherwerk Lago Bianco: Projekt wird immer unrealistischer.
  • Junge CVP und BDP: Auch sie wollen nicht «einfach so» heiraten.

Redaktion: Pius Kessler