Unternehmer Remo Stoffel blitzt vor Bundesgericht ab

Stoffel hatte gefordert, ein Verfahren vor Bundesgericht wegen neuer Beweise zu sistieren. Das lehnt das Gericht ab, wie es in einer heute publizierten Verfügung heisst. Beim Fall geht es um 36.6 Millionen Franken mutmassliche Steuerschulden. Diese verjähren Ende Jahr. 

Bekannt ist der Unternehmer für sein Hochhausprojekt in Vals.
Bildlegende: 36,6 Millionen Franken will der Kanton Graubünden von Unternehmer Remo Stoffel Keystone

Weitere Themen: 

  • Das neue Jagdgesetz ist auch unter Jägern umstritten. Pro und Kontra vor der Abstimmung. 
  • Kampf für ein Stimmrechtalter 16 in Graubünden. 

Moderation: Sara Hauschild