Zweitwohnungsentscheid: Reaktionen aus Graubünden

Das Bundesgericht hat entschieden, dass die Vorschriften zur Beschränkung von Zweitwohnungen bereits ab dem Datum der Abstimmung anzuwenden sind. Viele Bauvorhaben müssen daher begraben werden. Glück hat, wer ein Projekt ohne Einsprachen durchgebracht hat. In diesem Fall darf nämlich gebaut werden.

Nach dem Gerichtsentscheid zu den Zweitwohnungen müssen viele Gemeinden nochmals über die Bücher.
Bildlegende: Nach dem Gerichtsentscheid zu den Zweitwohnungen müssen viele Gemeinden nochmals über die Bücher. Keystone

Weitere Themen

  • Brigelser Gemeindepräsident Richard Caduff findet das Urteil ungerecht
  • Regierungspräsident  Hansjörg Trachsel nimmt das Urteil zur Kenntnis

Moderation: Stefanie Hablützel