AFG rechnet nach Verkauf mit roten Zahlen

Die Thurgauer Industriegruppe AFG Arbonia Forster verkauft ihre englische Tochterfirma Aqualux an die niederländische Fetim-Gruppe. Weil aus dem Verkauf ein Verlust resultiert, rechnet die AFG auch mit einem negativen Konzernergebnis.

Weitere Themen

  • Die CVP der Stadt St. Gallen hat Nino Cozzio und Patrizia Adam für die Stadtratswahlen nominiert.
  • Die Landeskirchen im Appenzellerland brauchen in den nächsten Jahren mehr freiwillige Helfer.

Moderation: Philipp Gemperle