Angst vor Tuberkulose und Tollwut

Das Bündner Jagdinspektorat und der Kantonstierarzt führen seit Wochen Stichproben durch, um zu kontrollieren, ob die Krankheiten aus den umliegenden Ländern auch Tiere in der Schweiz befallen haben. Bisher sind alle Kontrollen an Hirschen, Füchsen und Nutztieren negativ.

Die Entwicklung werde mit Bayern, dem Vorarlberg, Tirol und Südtirol jedoch beobachtet.

Weitere Themen:

  • Umfassende Analyse nach Massenkarambolage im Rosenberg-Tunnel
  • Der Kanton Thurgau kippt sein jüngstes Arbeitslosenprojekt
  • Churer Stadtpolizisten müssen auf Verlangen ihre persönliche Visitenkarte abgeben

Beiträge

  • Tuberkulose und Tollwut bedrohlich nahe

    Das Bündner Jagdinspektorat und der Kantonstierarzt führen seit Wochen Stichproben durch, um zu kontrollieren, ob die Krankheiten aus den umliegenden Ländern auch Tiere in der Schweiz befallen haben. Bisher sind alle Kontrollen an Hirschen, Füchsen und Nutztieren negativ.

    Die Entwicklung werde mit Bayern, dem Vorarlberg, Tirol und Südtirol jedoch beobachtet.

    Riccarda Simonett

  • Analyse der Massenkarambolage in St. Galler Tunnel

    Die Kantonspolizei St. Gallen prüft zurzeit, wie eine vereinfachte Unfallaufnahme möglich wäre. Grund dafür ist eine Massenkarambolage am 11. März im Rosenbergtunnel. Diese hatte ein grosses Verkehrschaos in der ganzen Stadt zur Folge.

    Mit der Staatsanwaltschaft wird geprüft, ob die Unfallaufnahme schneller erfolgen könnte, um die Strasse schneller freizugeben. Zudem laufen Abklärungen mit dem Tiefbauamt wie der Verkehr schneller wieder ins Rollen kommen könnte. Das erklärte der Chef der Verkehrspolizei, Sepp Hutter. Konkrete Resultate der Untersuchung liegen aber noch nicht vor.

  • Thurgau kippt Arbeitslosenprojekt

    Der Kanton Thurgau verzichtet auf sein neustes Arbeitslosenprojekt. Mit diesem wollte er ab Anfang April Gemeinden und Personalverleihern Geld geben, die Ausgesteuerten helfen, wieder eine Arbeit zu finden.

    Damit das Projekt in Angriff genommen worden wäre, hätte die Arbeitslosenquote jedoch drei Monate bei 4 Prozent liegen müssen. Da diese im März gesunken ist, hat die Regierung laut der Thurgauer Zeitung entschieden, auf das Projekt zu verzichten.

Moderation: Sandra Schönenberger