Arbonia Forster schreibt rote Zahlen

Die Industriegruppe AFG Arbonia Forster mit Sitz in Arbon hat im letzten Geschäftsjahr einen Verlust von 70 Millionen Franken erlitten. Mehr als erwartet. CEO Daniel Frutig erklärt den Verlust.

Weitere Themen:

  • Die Bank Linth hat im letzten Geschäftsjahr erneut weniger verdient. Über 11 Prozent weniger als im Vorjahr.
  • Ein Feuer richtet grossen Schaden an einem Neubau im ausserrhodischen Bühler an.

Moderation: Philipp Gemperle, Redaktion: Peter Traxler