Asche-Wolke legt auch Flughafen Altenrhein lahm

Auch der Flugverkehr in der Ostschweiz wird von der Asche-Wolke aus Island beeinträchtigt. Auf dem Flughafen in Altenhrein bleiben die Linien-Flüge nach Wien am Boden. 

Weiter in der Sendung:

  • Die Kantone, der Fussballverband und die Profiliga haben sich auf neue Massnahmen im Kampf gegen gewaltbereite Fussball-Fans geeinigt. Dass in Zukunft die Polizei Fussballspiele abbrechen darf, stösst den Klubverantwortlichen sauer auf.
  • Weltjugendtag in Gossau: 700 junge Katholiken haben sich im Bistum St. Gallen getroffen.

Beiträge

  • Asche-Wolke legt auch Flughafen Altenrhein lahm

    Der Ausbruch eines Vulkans auf Island beeinträchtigt auch den Flugverkehr in der Ostschweiz. Die Linienflüge von Altenrhein nach Wien wurden aus Sicherheitsgründen gestrichen. Auch etliche Business-Flüge konnten nicht durchgeführt werden.

    Wie gross der finanzielle Schaden ist, der dem People's Business Airport St. Gallen-Altenrhein entstanden ist, ist noch nicht bekannt.

    Sascha Zürcher

  • FC St. Gallen kritisiert Massnahmen gegen Hooligans

    Die Kantone, der Fussballverband und die Profiliga wollen mit mehr Repression gegen Fussball-Hooligans vorgehen. Die Klubs müssen mehr gegen gewaltbereite Fussball-Fans unternehmen, sonst flattern ihnen höhere Sicherheitskosten ins Haus. Der FC St.

    Gallen reagiert verhalten auf die neuen Massnahmen. Dass es in den Stadien in Zukunft nur noch Leichtbier geben soll und die Polizei berechtigt ist, Fussballspiele abzubrechen, stösst den Klub-Verantwortlichen sauer auf.

    Sascha Zürcher

  • 700 junge Katholiken treffen sich in Gossau

    Zum ersten Mal findet der Deutschschweizer Weltjugendtag im Bistum St. Gallen statt. Rund 700 Jugendliche treffen sich zum gemeinsamen Beten und Singen, erwartet werden auch mehrere Bischöfe.

    Die katholische Kirche hat in der letzten Zeit vor allem Negativschlagzeilen geschrieben, trotzdem sollen die Missbrauchsfälle am Anlass nicht zentrales Thema sein. Es gehe darum den Glauben zu feiern, sagen die Organisatoren.

    Silvio Liechti

Moderation: Sascha Zürcher