Aus eigenem Gefängnis Sachen gestohlen

Der Chef des Gefängnisses an der Neugasse in St. Gallen steht im Verdacht, im Gefängnis Sachen entwendet zu haben. Gegen die betreffende Person wurde ein Straf- und Disziplinarverfahren eröffnet, sagt der St. Galler Polizeikommandant gegenüber 20 Minuten Online.

Er soll unter anderem Zigaretten und Putzmittel geklaut haben.

Weitere Themen:

  • Das St. Galler Kulturlokal Kugl steht  wegen eines Gerichtsentscheids vor dem Aus. Die anderen Lokale fürchten um die Attraktivität der Stadt.

Beiträge

  • Solidarität für St. Galler Kulturlokal KuGl

    Das Kulturlokal KuGl «Kultur am Gleis» in der Stadt St. Gallen steht vor dem Aus: ein Anwohner, der sich am Lärm störte, hat vor dem Verwaltungsgericht Recht bekommen. Das Bundesgericht ist auf die Beschwerde der KuGl-Betreiber nicht eingetreten, weil sie zu spät kam.

    Der KuGl-Fall wird von anderen St. Galler Lokalen mit Besorgnis verfolgt - sie sorgen sich um die Attraktivität der Stadt.

    Fabienne Frei

  • Aus eigenem Gefängnis Sachen gestohlen

    Der Chef des Gefängnisses an der Neugasse in St. Gallen steht im Verdacht, im Gefängnis Sachen entwendet zu haben. Gegen die betreffende Person wurde ein Straf- und Disziplinarverfahren eröffnet, sagt der St. Galler Polizeikommandant gegenüber 20 Minuten Online.

    Er soll unter anderem Zigaretten und Putzmittel geklaut haben.

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Tanja Millius