Aus für die Melander Fischfarm Oberriet

Der umstrittene deutsche Unternehmers Hans Raab hat am Dienstag einen schweren Herzinfarkt erlitten. Damit dürften seine Pläne, die Melander-Fischfarm in Oberriet neu zu eröffnen, gescheitert sein.

Weitere Themen:

  • Die Appenzeller Kantonalbank trotzt der Finanzkrise.
  • Nur noch ein Stromanbieter pro Thurgauer Gemeinde

 

 

Beiträge

  • Appenzeller Kantonalbank mit Rekordergebnis

    Die Appenzeller Kantonalbank präsentiert sich auch in der Krise als erfolgreiches Unternehmen. Der Reingewinn wurde im Jahr 2009 um 0,7 Millionen Franken auf 11,3 Millionen Franken gesteigert. Damit beträgt die Gesamtablieferung an den Kanton Appenzell Innerrhoden 7,1 Millionen Franken.

    Das ist ein neuer Höchstbetrag, der in die Staatskasse fliesst.

  • Hans Raab gibt seine Fischfarm definitiv auf

    Die Melander-Fischfarm in Oberriet wird nicht wieder neu eröffnet: Das sagt Peter Ziegler, Mediensprecher des Fischfarmbesitzers Hans Raab gegenüber dem Regionaljournal von Radio DRS. Auch die 100 Millionen-Klage gegen den Kanton St. Gallen dürfte damit hinfällig werden.

    Der umstrittene deutsche Unternehmer Hans Raab hatte einen Herzinfarkt erlitten und konnte seine angekündigte Medienkonferenz nicht durchführen. An dieser wollt er die Wiedereröffnung seiner Fischfarm im Rheintal bekanntgeben und ebenso eine Klage gegen den Kanton St. Gallen.

    Eine solche Klage sei teuer und brauche „sehr viel Menschenkraft', sagt Ziegler. Hans Raab hatte mit dieser Klage Schadenersatz geltend machen wollen, weil der Kanton St. Gallen die Schliessung seiner Fischzucht angeordnet hatte. Dies, weil Raabs Methode, seine Fische zu töten, gegen das Tierschutzgesetz verstösst.

    Peter Traxler

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Pius Kessler