Ausserrhoden rüstet beim Agrotourismus auf

Appenzell Ausserrhoden will Touristen auf die Bauernhöfe locken. Dafür sollen Betriebe ausgebaut werden und Dienstleistungen wie Gastronomie, Streichelzoo oder Show-Landwirtschaft anbieten. Ausserrhoden will dafür auch Geld beim Bund abholen.

Der Ausbau der Erlebnisbauernhöfe kostet rund 1,5 Millionen Franken.
Bildlegende: Der Ausbau der Erlebnisbauernhöfe kostet rund 1,5 Millionen Franken. Keystone

Weitere Themen:

  • Erfolgreiche Eröffnung der Kunstaustellung «Bad Ragartz»
  • 60‘000 Besucher an der Gewa in Kreuzlingen

Moderation: Philipp Inauen