Ausserrhoden soll mehr Geld in Bern abholen

Ausserrhoden hat vor einem Jahr die Beiträge für die sogenannte Neue Regionalpolitik gestrichen. Damit bezahlt auch der Bund keine Beträge mehr an die zukunftsträchtigen Projekte. Das kritisiert nun die Staatswirtschaftliche Kommission.

Geld Regionalpolitik
Bildlegende: Für Projekte in den Regionen gäbe es vom Bund Geld. Keystone

Weitere Themen:

  • Gleiche Arbeit, weniger Regierungsräte: Die nächsten Monate werden für Ausserrhoden eine Herausforderung.
  • Kantone suchen Lösungen im Kampf gegen den Fachkräftemangel.
  • Aus Rorschacher Kirche soll Wohnraum werden.

Moderation: Michael Breu, Redaktion: Beatrice Gmünder