Ausserrhoden will Steuern erhöhen

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden schreibt derzeit tiefrote Zahlen. Abhilfe schaffen soll ein Sanierungsprogramm im Umfang von 28 Millionen Franken. Dazu Beitragen sollen auch die Bürgerinnen und Bürger: Die Regierung will den Steuerfuss ab 2014 um 0,2 Punkte erhöhen.

Für die Sanierung der Ausserrhoder Finanzen muss auch die Bevölkerung tiefer in den Geldbeutel greifen.
Bildlegende: Für die Sanierung der Ausserrhoder Finanzen muss auch die Bevölkerung tiefer in den Geldbeutel greifen. Keystone

Weitere Themen:

  • Der Kanton Graubünden will den hohen Hirschbestand gezielt regulieren und dezimieren.
  • Im Kanton Thurgau ist ein grosser Windpark geplant. Das Projekt löst bei der Bevölkerung unterschiedliche Reaktionen aus.