Bedingte Freiheitsstrafe für Remo Stoffel

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich bestraft den Bündner Immobilienunternehmer Remo Stoffel wegen Urkundenfälschung. Die Untersuchung wegen Steuerbetrugs wurde eingestellt. Hintergrund ist die Übernahme der Swissair-Tochter Avireal im Jahr 2005.

Schlussstrich unter ein langes Verfahren.
Bildlegende: Remo Stoffel akzeptiert die bedingte Freiheitsstrafe sowie eine Busse von 10'000 Franken. Keystone

Weitere Themen:

  • Ein Jahr Flugdrohnen bei der Kantonspolizei Graubünden - eine Zwischenbilanz.
  • Kantonales Labor Thurgau bemängelt Tattoo-Farben.

Moderation: Selina Etter